Neues

Auf dieser Seite finden sich Informationen zu Erweiterungen der Gerenot-Richter-Webseite sowie Hinweise auf aktuelle Ausstellungen, Publikationen und Graphikangebote.

Daneben erscheinen die genannten Informationen seit kurzem auch in einem News-Blog. Sie können diesem Blog folgen (siehe Seitenleiste rechts) und erhalten dann per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge.


31. März 2017: Neue Ausstellungseröffnung
Kapitel 6 der Gerenot Richter – Werkschau, „Friedliche Landschaften“ – Die Miniaturen um 17 Uhr in der Graphik-Studio-Galerie in Berlin, Rigaer Straße 62
Einladungskarte (PDF)

Poster Gerenot Richter Werkschau Grafik Studio Galerie Berlin 2017

21. Januar 2017: Kapitel 5 der Gerenot Richter – Werkschau, „terra mater“ & „Herbst-licht“ – Früh- und Spätwerk, in der Galerie im Neuen Rathaus in Templin eröffnet

fl_gerenot_richter_werkschau_templin_2017

29. November 2016: Sendung über Gerenot Richter im Kulturradio vom rbb

Ein Meister der Radierkunst – Gerenot Richter zum 90. Geburtstag
29.11.2016 | 56 Min. |  Verfügbar bis 29.11.2017 | Quelle: Kulturradio vom rbb
Gerenot Richter galt als Romantiker mit scharfem Verstand, als ein Meister der Radierung und zugleich Meister des Gleichnisses. Die alte deutsche Tradition der Graphik im Sinne Dürers hat er in unsere Zeit gebracht. Mit feinsten Grafiken ist er ein Chronist, ein zeichnender Erzähler, Philosoph, vor allem aber ein Humanist. Eine Betrachtung von Leben, Werk und Nachlass von Michaela Gericke.

23. November 2016: Kapitel 4 der Gerenot Richter – Werkschau, „Funde am Hohen Ufer“ – Strandläufer und Meerwunder, in der Galerie 100 in Berlin-Lichtenberg eröffnet

fl_gerenot_richter_werkschau_galerie100_berlin_2016

25. Oktober 2016: Kapitel 3 der Gerenot Richter – Werkschau, „Spreeathen“ – Stadtlandschaften, in der Humboldt-Universität zu Berlin eröffnet

vernissage-hub-2016-10-25-er
Einladungsfaltblatt zur Ausstellung (PDF)

29. September 2016: Der Artikel „Hommage an Gerenot Richter –  Werkschau in 6 Kapiteln“ von Volkhard Böhm ist inzwischen bei UM:DRUCK online

23. Juli 2016: Digitales Werkverzeichnis Gerenot Richter gestartet (Tiefdrucke II-251 bis II-304)

23. Juli 2016: Eine ausführliche Besprechung der Werkschau unter dem Titel „Werkschau in 6 Kapiteln – Eine Hommage an Gerenot Richter“ von Volkhard Böhm erscheint demnächst in der österreichischen Zeitschrift für Druckgraphik und visuelle Kultur UM:DRUCK.
Hier ein Vorabdruck des Manuskripts (PDF).

18. Juli 2016: Aktuelle Graphik-Angebote im Rahmen der Gerenot Richter – Werkschau auf der Seite „Angebote“ hinzugefügt

19. Mai 2016: Katalog zur Gerenot Richter – Werkschau erschienen

Seit der Eröffnung des 1. Kapitels der Werkschau am 30. April in Gransee-Dannenwalde ist der Katalog mit über 100 großformatigen Abbildungen und einem durchgängig bebilderten „Werkverzeichnis der Druckgraphik und Handzeichnungen 1961 – 1989“ verfügbar.

Richter 2016 Katalog Umschlag

Hier ein Auszug aus dem Katalog (PDF).
50 Vorzugsexemplaren des Katalogs liegt ein Nachdruck der Miniatur-Graphik „Friedhofslinde auf Rügen“ bei (1979, 6 x 7,5 cm, Werkverzeichnis-Nr. II-110).
Bei Interesse am Katalog (20 € zuzüglich Versandkosten) schreiben Sie bitte per Email oder postalisch an den Kontakt im Impressum dieser Webseite.

30. Januar 2016: Vorankündigung: Gerenot Richter – Werkschau

Richter 2015 Werkschau Flyer Ausschnitt

Faltblatt (Ausschnitt), Download gesamtes Faltblatt (PDF)

Am 5. Dezember 2016 jährt sich der Geburtstag von Gerenot Richter zum 90. Mal und am 5. Januar war sein 25. Todestag.
Anlässlich dieser Jahrestage wird eine von Angehörigen und Freunden geförderte Ausstellungsreihe in Berlin und Umgebung einen weit gefassten Überblick über das graphische Oeuvre Richters bieten. Als Katalog zu diesen Ausstellungen soll ein illustriertes Werkverzeichnis (Druckgraphik & Handzeichnungen) erscheinen.

Unter dem übergreifenden Titel „Gerenot Richter – Werkschau in 6 Kapiteln“ sind folgende Ausstellungen vorgesehen:

30.04. – 05.06.2016
„Nach dem Sturm“ – Vom Antlitz der Bäume
Eröffnung: Samstag, 30.04.2016, 16 Uhr
Kirche am Weg, 16775 Gransee-Dannenwalde, Blumenower Str. 1

01.07. – 28.08.2016
„Ging heut’ morgen übers Feld“ – Hommage und Gleichnis
Eröffnung: Freitag, 01.07.2016, 19 Uhr
Domgalerie, 15517 Fürstenwalde, Domplatz 3

25.10. – 16.11.2016
„Spreeathen“ – Stadtlandschaften
Eröffnung: Dienstag, 25.10.2016, 19 Uhr
Humboldt-Universität zu Berlin, Hauptgebäude, Lichthof Ostflügel
10099 Berlin, Unter den Linden 6

23.11.2016 – 11.01.2017
„Funde am Hohen Ufer“ – Strandläufer und Meerwunder
Eröffnung: Mittwoch, 23.11.2016, 19 Uhr / Finissage: Mittwoch 11.01.2017, 19 Uhr
Galerie 100, 13055 Berlin-Hohenschönhausen, Konrad-Wolf-Str. 99

21.01. – 15.03.2017
„terra mater“ & „Herbstlicht“ – Früh- und Spätwerk
Eröffnung: Samstag, 21.01.2017, 15 Uhr
Galerie im Neuen Rathaus, 17268 Templin, Prenzlauer Allee 7

31.03. – 28.04.2017
„Friedliche Landschaften“ – Die Miniaturen
Eröffnung: Freitag, 31.03.2017, 17 Uhr
Grafik Studio Galerie, 10247 Berlin, Rigaer Str. 62

11. Mai 2015: Gerenot Richters Werkverzeichnis der Handzeichnungen 1961 – 1988 (PDF) hinzugefügt und Werkbetrachtungen auf der Seite „Werk“ ergänzt

05. Dezember 2014: Gerenot Richters Werkverzeichnis der Druckgraphik 1964 – 1989 (PDF) hinzugefügt

25. November 2014: Neue Seite „Werk“ hinzugefügt.

18. November 2014: Neue Seite „Selbstzeugnisse“ hinzugefügt.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Neues

  1. Jürgen Brepohl

    Ende Mai habe ich die Ausstellung mit den Grafiken Gerenot Richters in der Dannenwalder Kirche gesehen. Ich bin froh darübr, den Hinweis auf diesen Ausstellungszyklus beim letzten Treffen unserer Seminargruppen erhalten zu haben. Immerhin habe ich meine Künstlerische Praxis vier lang Jahre am Institut für Kunsterziehung der Humboldt-Universität bei Gerenot Richter gehabt. Er ist mir nicht nur ein guter Lehrer gewesen sondern auch mit seinen menschlichen Eigenschaften in guter Erinnerung. Ich bin sehr froh darüber, dass es diesen Ausstellungszyklus zu Ehren Richters oder besser noch, um an ihn zu erinnern, gibt.
    Den Ort der Ausstellung empfand ich nicht als optimal für die Ausstellung, denn das Kirchlein machte es den Gestaltern der Präsentation bestimmt schwer, die Grafiken gut auszustellen. Jedoch empfinde ich in nachträglicher Betrachtung des Gesehenen, dass das Marode des Gebäudeinneren in einer Beziehung zu den Grafiken stand. Nicht das Perfekte hat Richter ins Bild gerückt. Eher das Ruinöse, das Geborstene in Architektur und Natur spielten in den Bildern eine Rolle.
    Ich habe mir vorgenommen, die anderen Ausstellungen in den kommenden Wochen und Monaten auch zu sehen, vielleicht sogar zu den Eröffnungen dabei zu sein.
    Ein großes Lob für die Macher!
    Mit freundlichem Gruß
    Jürgen Brepohl

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s